DNS Server unter MacOS ├Ąndern

Schritt 1 Netzwerkoptionen aufrufen

Die N├Âtigen ├änderungen t├Ątigen Sie in den Systemeinstellungen von Mac OS. ├ľffnen Sie die Seite „Netzwerk“ in den Systemeinstellungen von MacOS, ├╝ber einen der folgenden Wege:

  • Geben in der Spotlight-Suche „Netzwerk“ ein. W├Ąhlen Sie den Punkt „Netzwerk“ in der Ergebnisliste, unter Systemeinstellungen. (Es gibt zwei gleiche Punkte mit dem gleichen Icon, das andere Ergebnis ├Âffnet die Netzwerk├╝bersicht vom Finder.)
  • Klicken Sie oben Links in der Leiste auf das Apfel-Symbol, und im Men├╝ dann auf „Systemeinstellungen“. W├Ąhlen Sie nun den Punkt „Netzwerk“
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste unten in der F├Ącherleiste auf das Zahnrad-Symbol. W├Ąhlen Sie im Kontextmen├╝ den Punkt „Netzwerk“.

Es erscheint ein Fenster der Systemeinstellungen von MacOS, welches Ihnen die verf├╝gbaren Anschl├╝sse anzeigt.

Schritt 2 DNS-Einstellungen ├Ąndern

Bevor Sie ├änderungen vornehmen, entsperren Sie ggf. die Einstellungen. Dies geschieht mit einem Klick auf das Schloss-Symbol unten links. Es muss ge├Âffnet sein damit Sie ├änderungen vornehmen k├Ânnen. Sie m├╝ssen hierf├╝r Administratorrechte haben.

  • INFO: MacOS bietet die Option, Anschlusseinstellungen per Umgebung zu konfigurieren. In einer „Umgebung“ k├Ânnen Sie verschiedene Anschl├╝sse unterschiedlicher Art konfigurieren. Die ├änderung des DNS-Servers geschieht pro Anschluss. ├ändern Sie also ggf. den DNS-Server wenn gew├╝nscht f├╝r jeden verwendeten Anschluss in jeder „Umgebung“. Die „Umgebung“ k├Ânnen Sie oben mittig auf der Einstellungsseite w├Ąhlen und verwalten.

Nun m├╝ssen Sie den passenden DNS-Server ├Ąndern

  1. W├Ąhlen Sie nun links den passenden Anschluss aus.
  2. Klicken Sie rechts unten auf „Weitere Optionen“. Eine neues Fenster erscheint.
  3. W├Ąhlen Sie oben den Punkt „DNS“ aus.
  4. Auf der Seite „DNS“ finden Sie Links die Option, einen DNS-Server einzutragen.
  5. Klicken Sie auf das Plus unten Links um Eintr├Ąge hinzuzuf├╝gen (oder markierte Eintr├Ąge zu entfernen.)
  6. Tragen Sie hier die IP-Adresse Ihres DNS-Servers ein. IPv4 oder IPv6, hier unterscheidet MacOS automatisch.
  7. Damit Internetseiten auch bei Ausfall des bevorzugten DNS-Servers aufgerufen werden k├Ânnen, dr├╝cken Sie auf den Button mit Plus-Symbol und tragen Sie die IP-Adresse eines zweiten DNS-Servers ein. MacOs unterst├╝tzt hier gr├Â├čere Ketten. Sie k├Ânnen also auch 4, 5, 6 oder sogar 10 DNS-Server eintragen, die der Reihe nach geschaltet sind.
  8. Speichern Sie Ihre ├änderungen mit „OK“.

DNS ├╝ber TLS/HTTPS

MacOS unterst├╝tzt ab der Version BigSur DNS ├╝ber TLS. Dabei werden DNS-Anfragen zwischen dem Server und Ihrem Ger├Ąt verschl├╝sselt, weshalb alle anderen Ger├Ąte innerhalb der Verbindung die Anfrage nicht mitlesen oder ver├Ąndern k├Ânnen. Das f├╝r diese Funktion ben├Âtigte Tool nennt sich ÔÇ×StubbyÔÇť.

Stubby agiert als Pseudo-DNS-Server auf dem aktuellen Ger├Ąt. Es nimmt alle DNS-Anfragen an, leitet sie verschl├╝sselt an vertrauensw├╝rdige Server weiter und gibt die Antwort an Ihr Ger├Ąt zur├╝ck. Dies sorgt daf├╝r, dass Ihre Anfrage sobald diese in Stubby angekommen ist, bis zum DNS-Server verschl├╝sselt ist. Sie machen sich damit vollkommen unabh├Ąngig, von anderen DNS-Diensten, inklusive der Server Ihres Providers oder Ihres Routers.

Einstellungen Testen

Klicken Sie hier um zu ├╝berpr├╝fen, ob Sie noch Zugang zum Internet haben

Alternativ k├Ânnen Sie dies auch auf dieser Webseite testen: What's My DNS Server? (whatsmydnsserver.com)


Informationen zu MacOS
MacOS Logo 2018 Original: Apple Inc., Public domain, via Wikimedia Commons

Hersteller: Apple Inc.
Sitz: One Apple Park Way, Cupertino, United States
Art der Software: Betriebssystem f├╝r verschiedene Ger├Ąte
Produktwebseite: https://apple.com/macos 


(Bekannte) Unterst├╝tzte DNS-Standards:

  • DNS over IPv4
  • DNS over IPv6

DSN over TLS/HTTPS NEU

Informationen zur Anleitung

Anleitung gilt f├╝r:

Mac OS X Panther 10.3
Mac OS X Tiger 10.4
Mac OS X Leopard 10.5
Mac OS X Snow Leopard 10.6
Mac OS X Lion 10.7
OS X Mountain Lion 10.8
OS X Mavericks 10.9
OS X Yosemite 10.10
OS X El Capitan 10.11
macOS Sierra 10.12
macOS High Sierra 10.13
macOS Mojave 10.14
macOS Catalina 10.15
macOS Big Sur 11
macOS Monterey 12

Verfasst von: Patrick Schneider (ownonline.eu)
Verfasst am: 16.09.2021
Letzte Revision: 16.09.2021